Projektbeschreibung

Esther and Nick (19)

'Nick kann mit Veränderungen besser umgehen ind isst besser'

Nick ist ein 19-jähriger junger Mann mit einem schwerwiegenden Lerndefizit und Behinderung innerhalb des Autismuspektrums.
Er begreift seinen Körper nicht gut, weil er Reize nicht so erfährt, wie andere Menschen.
Nick braucht eindeutige starke Reize und sucht diese auch aktiv. Die Reize, die Nick möchte, müssen stärker und eindeutiger sein, damit er sie erfahren kann. Er wird unruhig und kann sich nicht wieder selbst beruhigen.

Sofortige Verändrung
Wenn wir die Weste aufpumpen, stellen wir eine sofortige Veränderung in Nick’s Verhalten fest. Er ist ruhiger, er kann mit Veränderungen besser umgehen, er isst besser.
Durch den starken Druck der Weste, versteht Nick seinen körper besser, er sucht nicht mehr nach stärkeren Reizen.
Weil Nick geistig sehr eingeschränkt ist, kann er die Weste nicht selbständig aufpumpen, oder angeben, wenn er sie aufgepumpt haben möchte. Darum müssen sich seine AssistentInnen kümmern. Deshalb haben wir Nick auch dauernd unter Beobachtung. Wir haben auch klare Vereinbarungen mit den TherapeutInnen über die Verwendung der Weste getroffen.

Kein Körperkontakt
Es ist so schön, dass Nick nun mit der Weste alle Dinge tun kann, die er normalerweise tut. Mit einer beschwerten Weste oder Decke wäre das um einiges schwieriger. Nick mag keinen körperkontakt und er muss die Weste untertags nicht ausziehen, wir müssen die Weste nur aufpumpen, wenn Nick unruhig wird. Meine KollegInnen und ich sind große Fans von Squease.

www.oro.nl

Alle Erfahrungsberichte