Projektbeschreibung

Mirjam

‚Ich kann mit der Weste mehr erreichen, besonders während Reizüberflutungen‘

Manchmal trage ich die Squease Weste mehrere Stunden am Tag an einem Stück durch, manchmal trage ich sie überhaupt nicht am Tag. Wenn ich Squease verwende, dann bleibt mein Gehirn in meinem Körper. Ohne die Druckweste kommt es mir so vor, als ob mein Gehirn irgendwo neben meinem Kopf schwebt. Unbewusst kann ich mit der Weste mehr Dinge erreichen, besonders wenn ich Reizüberflutungen ausgesetzt bin. Ich bin zur Geburtstagsparty meines Cousins gegangen, und ohne Weste hätte ich maximal nur 1 Stunde bleiben können, aber mit der Squease Weste konnte ich es 2 Stunden und 15 Minuten aushalten.

Autismus Tagung
Letztes Jahr bin ich zur Autismus Tagung gegangen, wo ich eine Squease Weste vom Squease Team ausleihen durfte. Aus diesem Grund konnte ich bis zum Schluss der Tagung bleiben. Ohne die Weste hätte ich unter Reizüberflutung gelitten. Manchmal vergleiche ich das Tragen der Squease Weste mit dem Umarmen einer Kuh. Der Druck, den der Kopf einer Kuh einem gibt, fühlt sich genauso schön an, wie der Druck, den die Squease Weste einem gibt.

Weniger Medikamente
Vor einiger Zeit habe ich das Medikament Oxazepam 2 bis 3 Mal im Monat genommen. Aber seitdem ich die Squease Weste trage, brauche ich das Medikament fast gar nicht, Es ist leichter, da das Oxazepam Langzeitnebenwirkungen verursachen kann und die Squease Weste kann man im Gegensatz dazu so oft tragen, wie man will. Ich brauche keine Medikamente mehr.

Musik Prüfung
Eines meiner Hobbies ist es die Marimba zu spielen. Vor kurzem hatte ich eine praktische Prüfung. Zur gleichen Zeit fand im selben Gebäude eine Hochzeit statt, und im Treppenhaus schrie ein Baby sehr laut. Das sind sehr viele Reize zur gleichen Zeit. Mit einem bisschen mehr Luft in meiner Weste gelang die Prüfung großartig – ich konnte entspannter spielen.

Schau hier den Film von Mirjam während des zweiten Teils ihrer Prüfung.

Alle Erfahrungsberichte