Schau für die besten Resultate auf unsere Anregungen für die Verwendung von Squease Video und lies die Gebrauchsanweisung. Das Evaluationsheft kann dir helfen, die Effekte der Druckweste in deinen täglichen Situationen zu integrieren. Mehr Informationen über die Verwendung einer Squease Druckweste findest du hier.

Wie wird die Druckweste verwendet?



Hier folgt eine kurze Version der Instruktionen:

  • Trage unter der Druckweste ein dünnes T-Shirt.
  • Schau, dass der Reißverschluss bis oben geschlossen wird. Die Klettverschlussteile sollten so eingestellt sein, dass die Weste locker um den Oberkörper passt, wenn die Weste nicht aufgepumpt ist und einen angenehmen tiefen Druck bringt, wenn sie aufgepumpt ist.
  • Drücke die Handpumpe immer wieder bis du einen angenehmen festen Druck empfindest. Um die Luft wieder entweichen zu lassen, drückst du solange auf den Knopf an der Pumpe bis die Weste leer ist.
  • Die Handpumpe hat ein eingebautes Ventil, das die Druckintensität in der Weste begrenzt. Die Kindergrößen XXS und XS haben ein zweites Sicherheitsventil, das Überdruck entweichen läßt. Darum ist es nicht möglich, mit der mitgelieferten Handpumpe die Weste zu stark aufzupumpen.
  • Mit der Kupplung im Luftschlauch kann die Pumpe abgetrennt werden, nachdem Weste aufgepumpt wurde. Drücke auf den metallenen Knopf und ziehe die zwei Teile der Kupplung auseinander. Das Ventil in der Kupplung schließt und die Weste bleibt aufgepumpt.
  • Wir empfehlen, die Weste für die Dauer von ca. 20 Minuten fest aufgepumpt zu lassen und sie danach auch wieder mindestens 20 Minuten ohne Luft zu lassen, bevor wieder aufgepumpt wird. Es kann sein, dass du es als angenehm empfindest, um eine kürzere oder längere Periode Druck zu spüren. Es ist auch nicht schlimm, die Weste länger als 20 Minuten aufgepumpt zu tragen.
  • Überlege zuerst bevor du Squease verwendest, wann du dich während deiner täglichen Aktivitäten gestresst, ängstlich oder überreizt fühlst.
  • Verwende deine Druckweste mittels kleiner Schritte, sodass du dich an diese neue Erfahrung von festem Druck auf deinem Oberkörper gewöhnen kannst.
  • Wenn du jüngere Squease-AnwenderInnen oder Menschen mit mentaler Behinderung begleitest, gib ihnen dann einen Wink, wann die Weste aufgepumpt oder wieder entleert werden kann. Versuche sie so zu begleiten, dass sie, so weit es geht, selbst tätig sein können, sodass sie selbst erfahren, dass sie Einfluss auf die Menge an Druck haben.
  • Die leichtgewichtige Druckweste kann prinzipiell den ganzen Tag unter deine eigenen Kleider oder in einer Kapuzenjacke getragen werden. Dann hast du sie immer zur Hand, wenn es notwendig ist.
  • Wenn du zweifelst oder keine Erfahrung mit der Verwendung von tiefem Druck hast, lass dich dann durch eine (Ergo- Moto- Physio-)therapeutIn oder eines/einer medizinischen ExpertIn, der/die Erfahrung mit tiefem Druck und Sensorischen Integration hat, beraten.